Ein gesundes Leben hängt nicht nur vom individuellen Lebens­stil und den Verhaltens­weisen einer Person ab, sondern auch von den Strukturen der Lebens­welten, in denen sich das alltägliche Leben abspielt. Die Verbesserung von Aspekten bezüglich sozialer Benachteiligung und schwieriger Lebens­lagen haben im Laufe der letzten Jahre einen festen Platz im Bereich der Gesundheits­förderung und Prävention eingenommen.

Am 25. Juli 2015 trat das Präventions­gesetz (PrävG) in Kraft. Durch das PrävG werden die Grundlagen für eine intensivere Zusammen­arbeit der Sozial­versicherungs­träger, Länder und Kommunen in den Bereichen Prävention und Gesundheits­förderung gelegt.

Als Träger für die Koordinierungs­stelle Gesund­heitliche Chancen­gleichheit, die Geschäfts­stelle der Landes­rahmen­vereinbarung Prävention Bayern sowie für das Projekt Verzahnung von Arbeits- und Gesundheits­förderung in der kommunalen Lebens­welt leistet die Landes­zentrale für Gesund­heit in Bayern e.V. einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung des PrävG in Bayern.