Fitness für Kids ist ein gesundheitsorientiertes Bewegungsprogramm für Kinder im Setting KiTa und Grundschule. Durch kindgerechte Bewegungsangebote soll die Freude an der Bewegung geweckt  und den Kindern ein aktiver und gesunder Lebensstil aufgezeigt werden. Mit der Teilnahme an Fitness für Kids können motorische Defizite reduziert und der Motorik- und Gesundheitsstatus der Kinder deutlich verbessert werden. Durch die regelmäßige Bewegungserziehung soll bei den Kindern Spaß an Bewegung entwickelt und ein Bedürfnis nach körperlicher Aktivität geweckt werden. Dabei stehen die Förderung der motorischen und kognitiven Entwicklung, die Verbesserung des Gesundheitsstatus sowie der sozialen Kompetenzen zentral. Das Bewegungsprojekt richtet sich an alle Kinder, unabhängig von ihrer körperlichen Leistungsfähigkeit.

Die konkrete Umsetzung des Programms liegt nach einer Schulung der ErzieherInnen/LehrerInnen  bei den einzelnen Kindertagesstätten bzw. Schulen.

Zielgruppe: KiTa-/Grundschulkinder, KiTa-/Grundschulpersonal und Eltern

Projektnehmende: Umsetzung durch den Verein für Frühprävention e.V.

Projektlaufzeit: seit 2002 – fortlaufend

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Informationen zu den einzelnen Good Practice Kriterien, u.a. „Multiplikatorenkonzept“, finden Sie hier.

Zielgruppe des Projekts- wer und warum?

Viele Kinder in Deutschland leiden bereits im frühen Alter an Haltungsschäden, Übergewicht, motorischen Defiziten und Bewegungsmangel. Durch eine regelmäßige gesundheitsorientierte Bewegungsförderung im Setting Kindergarten/Schule wird dieser Entwicklung bereits frühzeitig entgegengewirkt. Das Projekt „Fitness für Kids – Frühprävention im KiTa- und Grundschulalter“ will dieser Entwicklung unter Einbezug der Erzieher/innen/Lehrer/innen sowie der Eltern entgegenwirken.

Umsetzung und Projekterfolg – wie und was?

Das Projekt wird (Stand 07/2022) in über 1.000 KiTas und Grundschulen in verschiedenen deutschen Städten umgesetzt: Berlin, Hannover, Braunschweig, Leipzig, Chemnitz, Magdeburg, Oldenburg, Potsdam, Kiel, Oranienburg, Gera, Jena, Hamburg, Köln, Bonn, Düsseldorf, Cottbus, Bremen, Rostock und Halle/ Saale. Insgesamt nehmen mehr als 15.000 Kinder an dem Projekt teil und über 1.200 Erzieher/innen und Lehrer/innen sind bereits zu Multiplikator/innen ausgebildet worden und führen das Bewegungsprogramm eigenständig in ihren Einrichtungen fort.

  • Vorbereitung sowie Nutzung und Aufbau von Strukturen

Die Umsetzung des Projektes findet in bereits bestehenden KiTas/Grundschulen mit den dort beschäftigten Erzieher/innen und Lehrer/innen statt. Die Schulung des KiTa- bzw. Schulpersonals zur Umsetzung des Programms wird zentral durch den Verein für Frühprävention e.V. unter Leitung von Frau Prof. Dr. Kerstin Ketelhut durch qualifiziertes Schulungspersonal gesteuert. Interessierte Einrichtungen können sich auf regelmäßig stattfindenden Informations-veranstaltungen einen Überblick zu den Inhalten und Rahmenbedingungen von Fitness für Kids verschaffen. Teilweise wenden sich die Einrichtungen selbst an das Projekt (z. B. über die Internetseite) oder die Akquise der KiTas und Schulen wird von den Projektmitarbeitenden durchgeführt. Zudem sind es Kommunen und Standtverwaltungen, die sich für die Gesundheitsförderung bei Kindern und Jugendlichen einsetzen, die die Akquise in ihrer Region/in oder ihrer Stadt übernehmen.

  • Bedarfsanalyse

Die KIGGS-Studie des Robert-Koch Instituts hat umfängliche Daten zum Bewegungsmangel, zu motorischen Defiziten und der Übergewichtsproblematik bei Kindern und Jugendlichen veröffentlicht. Aufgrund der Corona-Pandemie hat sich diese Problematik weiter verschärft.

  • Maßnahmenplanung und -umsetzung

Während der sechsmonatigen Anleitungsphase kommen qualifizierte Sportlehrer/innen/ Übungsleiter/innen einmal wöchentlich in die Einrichtungen, um die Bewegungserziehung mit den Kindern durchzuführen und gleichzeitig die Lehrer/innen bzw. Erzieher/innen entsprechend zu schulen und anzuleiten. Bei entsprechenden Rahmenbedingungen führen die Lehrer/innen/ Erzieher/innen die Bewegungserziehung zusätzlich noch einmal pro Woche eigenständig mit ihrer jeweiligen Kindergruppe durch. Zur Unterstützung ihrer Arbeit erhalten sie einen Bewegungskatalog mit Bewegungsvorschlägen und Stundenentwürfen. Weitere Arbeitsmaterialien werden ebenfalls gestellt. Mit begleitenden Workshops unter dem Motto „Bewegungsspaß in der KiTa/Grundschule“ wird die Fortbildung und Qualifizierung der Lehrer/innen/ Erzieher/innen kompakt ergänzt.

Wahlweise können bei Interesse der Einrichtungen zusätzlich folgende Module hinzugenommen werden:

  • Wahlmodul 1: Bewegungsfreundliche Gestaltung der Kita
  • Wahlmodul 2: Eltern als Partner für Bewegung
  • Wahlmodul 3: Wege zu einer bewegungsfreundlichen Kita

Nach Beendigung der Anleitungsphase verlässt der Übungsleiter die Einrichtung wieder und die Lehrer/innen/ Erzieher/innen sind für die Umsetzung des Bewegungsprogramms allein verantwortlich. Die Lehrer/innen/ Erzieher/innen werden für ihre erworbene Kompetenz, die Sie durch eine Lehrprobe unter Beweis stellen, zertifiziert. Mit dem erworbenen Zertifikat erhalten sie die Berechtigung, das Bewegungsprogramm „Fitness für Kids“ in der Funktion als Multiplikator/in in ihrer Einrichtung eigenständig fortzuführen und ihr „Know how“ an andere KollegInnen weiterzugeben. Nach Beendigung der Anleitungsphase und der Qualifizierung der Lehrer/innen/ Erzieher/innen erhält auch die entsprechende Einrichtung ein Zertifikat über die erfolgreiche Projektteilnahme sowie die Berechtigung und Verpflichtung „Fitness für Kids“ selbständig fortzusetzen.

  • Evaluation

Um die Wirksamkeit dieser Maßnahme bewerten zu können, erfolgte eine wissenschaftliche Begleitung des Projekts. Mit Hilfe motorischer und medizinischer Tests vor und nach der zweijährigen Interventionszeit wurde der Einfluss der regelmäßigen Bewegungsförderung auf motorische Fertigkeiten, Body-Mass-Index und Körperfettzusammensetzung, Blutdruck und Herzfrequenz der Kinder in Ruhe und unter Belastung untersucht. Die Ergebnisse konnten zeigen, dass man bereits in diesem jungen Alter durch eine gezielte Intervention eine günstige Beeinflussung verschiedener motorischer Fähigkeiten wie Koordination, Kraft, Schnelligkeit und Gewandtheit bei den Kindern erreichen kann. Dabei schnitten die Kinder den teilnehmenden Interventionskindergärten in allen motorischen Testaufgaben signifikant besser ab als die Kinder der nicht-teilnehmenden Kontrollkindergärten. Es ließen sich hinsichtlich des BMI keine Unterschiede zwischen Interventions- und Kontrollgruppe erkennen. Auch die Körperfettberechnungen zeigten keinen Unterschied nach der 2jährigen Untersuchungsphase. In der Interventionsgruppe zeigten sich im Vergleich zur Kontrollgruppe nach der 2-jährigen Bewegungsförderung bereits signifikant niedrigere Blutdruckwerte in Ruhe, d.h. der mit zunehmendem Alter stetige Blutdruckanstieg wurde in der Interventionsgruppe reduziert. Es wurde also nicht der zuvor normale Blutdruck weiter gesenkt sondern der bei den Kindern mit zunehmendem Alter bedingte Blutdruckanstieg reduziert. Die meisten untersuchten Kinder hatten Ausgangswerte im Normalbereich.

Nachhaltige Verankerung des Projekts – was kommt danach

Die nachhaltige Umsetzung des Projekts ist zum einen dadurch gegeben, dass die Einrichtungen und Erzieher/innen bzw. Lehrer/innen ebenso wie die KiTas und Schulen bereits vor dem Projekt bestanden und somit weder zusätzliches Personal für die Umsetzung eingestellt werden muss noch zusätzliche Kosten für die Räumlichkeiten entstehen. Nach der Anleitungsphase sind die inzwischen geschulten und qualifizierten Erzieher/innen und Lehrer/innen in der Lage, das Bewegungsprogramm eigenständig fortzusetzen. Somit wird Fitness für Kids langfristig implementiert und kostenneutral.

Die KKH übernimmt jährlich an den jeweiligen Projektstandtorten für 50 Einrichtungen die Finanzierung der sechsmonatigen Anleitungsphase. Die Laufzeit des Projekts ist unbefristet und damit ist die Finanzierung langfristig gesichert.

Sie haben Fragen?

Bei Fragen rund um das Projekt wenden Sie sich bitte an Frau Prof. Dr. Kerstin Ketelhut, Projektleitung des Projekts

E-Mail:                K.Ketelhut@t-online.de

Telefon:               030 – 91 50 05 42

Website:             www.fitness-fuer-kids.de